Schützenheim

Schützengesellschaft

Birgland-Betzenberg e. V.

Wappen Schützengesellschaft

Die Generalversammlung der Schützengesellschaft Birgland-Betzenberg fand am Freitag, 6.Januar im Schützenheim statt.
Erster Schützenmeister Horst Huber begrüßte 58 Mitglieder.
Darunter Erste  Bürgermeisterin Brigitte Bachmann, Zweiten Bürgermeister Reinhard Kohl, die Ehrenschützenmeister Erwin Schötz und Helmut Schötz,
den ASV-Vorstand Thomas Melzer sowie alle Ehrenmitglieder und die Würdenträger.
Zur Tagesordnung gab es keine Einwände.
Beim Totengedenken wurde an Georg Müller aus Aicha gedacht.
Bei der SG-Birgland sind  178 Schützen gemeldet.
 

An dieser Generalversammlung wurden  Ehrungen durch die Ehrenschützenmeister Erwin und Helmut  Schötz, die Bürgermeisterinn Brigitte Bachmann und den ersten Schützenmeister Horst Huber durchgeführt.Das Ehrenzeichen mit der 50 in Gold erhielten Erwin Scheibel aus Betzenberg und Ewald Friedl aus Poppenricht Die goldenen 40 bekamen Jürgen Lairitz aus Passau, Elisabeth Schötz aus Ödhaag und Leonhard Schötz aus Pesensricht.
Für 25 Jahre erhielten Margit und Dehling aus Poppberg das Ehrenabzeichen mit der 25 in Gold.

Der Bericht des Ersten Schützenmeisters Horst Huber umfasste die Vereinsaktivitäten im kulturellen Bereich als auch auf Gauebene;
Horst  berichtete vom Faschingsschießen mit Fischessen,von Königsschießen mit Proklamation. Erfolgreich verlief auch wieder das Bockbierfest der Schwender Vereine. Beim Gemeindeschießen legten 186 Schützen auf die Trophäen an.
Als Super Erfolg bezeichnete der Schützenmeister das Schützensommerfest mit 91 Oldtimerfreunden. Der Ausflug in die Tschechische Republik nach Prag und Brünn rundete die Sommerpause ab.
 

Die Vorstandschaft besuchte den Gauschützentag, die Schützenmeistertagung und den OSB-Schützentag in Neunburg vorm Wald. Hier wurde Wolfgan Moll zum Ehrenmitglied des OSB ernannt.
Im Jahr 2016 wurden insgesamt 20 Geburtstage besucht, und an der Hochzeit von Carolin und Christian Schötz in Schwend Spalier gestanden. Die alte Königskette wurde zwecks besseren Tragekomfort durch einen Silberschmied umgearbeitet. Bei allen Mitarbeiter und Unterstützern des Vereins bedankte sich abschließend der Schützenmeister.

Erste Schriftführerinn Margit Dehling rief das Jahr 2016 noch mal in Erinnerung.


Die Kassiererinn Inge Ertel brachte ihr Zahlenwerk zu Gehör.
Sie hatte nur positive Kassenstände zu verlesen.
Kassenprüfer Werner Prügel hatte nichts zu beanstanden und empfahl die Entlastung.
Die Versammlung folgte einstimmig.
Erster Sportleiter Ernst Kölbel berichtete umfangreich über den Schießbetrieb.
An der Gaumeisterschaft nahmen 19 Schützen teil. Acht Schützen davon haben sich für die Bayerische Meisterschaft in Pfreimd qualifiziert.
25 Birg-Schützen fuhren erfolgreich zum 77.Gauschießen nach Neukirchen.
Neu im Programm war der "Womens-Tropy-Wanderpokal". Hier belegten Vanessa und Ann-Kathrinn Gürtler sowie Margit Dehling vordere Plätze.
Bei den 30. Landkreismeisterschaften im Sportschießen beteiligten sich 12 Schützen von der SG Birgland. Im Rundenwettkampf befinden sich derzeit sechs Mannschaften.
Mannschaft 1 in der Bezirksliga Nord. Mannschaft 2 in der A-Klasse; Mannschaft 3 in der B-Klasse; Mannschaft 4 in der Altersklasse; Mannschaft 5 und 6 vertretn das Auflageschießen. Die genauen Listen und Rangplätze kann man unter www.sg-birgland-betzenberg.de einsehen.

Bürgermeisterinn Brigitte Bachmann überbrachte die Neujahresgrüße der Gemeinde.
Sie zeigte sich erstaunt über die vielfältigen Leistungen auf den verschiedenen Ebenen sowohl bei den jungen bis hin zu den "alten" Schützen. Sie ist den Birglandschützen beigetreten und weis die Leistung für die Gemeinde zu schätzen.

Der Vereinsausflug im September startet an die Mecklenburg-Vorpommersche Seenplatte.      (Anmeldung unter 09666/703)


Mit der Bekanntgabe von etlichen Terminen und dreimal GUT-ZIEL wurde die Generalversammlung geschlossen.

Web Design
IMG_0414

Ehrungen für besondere Verdienste bei der Schützengesellschaft "Birgland-Betzebrege.V."erhielten:
Ann- Katrin und Vanessa Gürtler, Christian Krämer, Ludwig Kopp, Benjamin Ludwig, Margit Dehling, Horst Huber, Adrian Laurer, Thomas Nitzbon, Christa Krämer, Stefan Nitzbon,
Christian, Alexander und Hildegard Schötz, Werner Söhnlein, Roland Prügel, Barbara Söhnlein, Gertraud Troglauer, Inge Ertel, Georg Gnahn, Ernst und Gerd Kölbel,
Georg Pilhofer und Hans Sieß.
Sie erhielten die Ehrenzeichen des OSB der Nummern eins bis sechs.

Für 40 bzw. 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden wurden Elisabetz Schötz, Erwin Scheibel, Leonhard Schötz und Ewald Friedl geehrt.
 

[Home] [Unser Verein] [Vereinsgeschichte] [Sport] [Veranstaltungen] [Termine] [Archiv] [Kontakt] [Impressum] [Links]